Fotos © Bozica Babic

Oktober 2015

Katzelmacher

von Rainer Werner Fassbinder

Eine Gruppe von neun Personen sitzt in einer Kneipe einer deutschen Kleinstadt. Sie kennen sich und haben Beziehungen untereinander. Als der Grieche Jorgos zum Arbeiten in die Stadt kommt, erweckt diese ihnen fremde Person aus einer anderen Kultur bei ihnen einerseits Sehnsüchte und macht ihnen andererseits Angst. Als sich die Männer zu sehr von ihm gestört fühlen und bei den Frauen Konkurrenz und Eifersucht aufkommt, sind sie sich einig, dass sie ihn loswerden müssen. Jorgos wird von der Gruppe zum Sündenbock gemacht und ausgestoßen, weil er ihr bestehendes Gefüge stört.

Rainer-Werner Fassbinder wäre in diesem Jahr 70 Jahre alt geworden. 1968 schrieb er das Stück „Katzelmacher“. In der Regie von Marlin de Haan beschäftigt sich das SeTA-Ensemble mit dem Stoff von damals und aktualisiert so den Umgang mit Themen wie Gruppendynamik und Alltagsrassismus.

Mit_Bodo von Borries, Klaus Deutzmann, Nuri Fituri, Lis Gansweid, Georg Graf, Monika Hörmandinger, Helga Jüttner, Rolf Kaulmann, Brigitte König, Rya Kühn, Gisela Lang, Gabriele Pickart Alvaro, Christine Platte, Hildegard Schnabel

Regie_Marlin de Haan, Ausstattung_Julia Rautenhaus, Co-Regie/Bewegungstraining_Oliver Möller, Produktionsleitung_Gabriele Pickart Alvaro, Ton_Brigitte Fieber, Soufflage_Hildegard Oberheid

Premiere am 14. Oktober 2015, FFT Düsseldorf

In Kooperation mit dem FFT Düsseldorf. Gefördert durch Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Stadtsparkasse Düsseldorf, Stadtwerke Düsseldorf.

Nominiert für den AMARENA-Preis 2016, eingeladen zu WILDwest und zum Theaterfestival FAVORITEN 2016.

Kritik lesen

Menü