Fotos © Uwe Alexander Kirsten (und Marlin de Haan) 

Marlin de Haan

Come in

Come in ist ein mobiler und fiktiver Konsumort, der sich dem Passant, Beobachter oder potentiellen Kunden zur Verfügung stellt, sich durch seine Anwesenheit geradezu anbiedert. Doch als was und wofür? Hier kann man nichts kaufen, konsumieren oder benutzen. Wie halten wir das aus? Come in ist eine Projektionsfläche für menschliche Bedürfnisse, die sich immer wieder neu und anders positioniert.

Gefördert durch das NRW KULTURsekretariat Wuppertal, das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen und das Kulturamt der Stadt Düsseldorf.

Eingeladen zum Theaterfestival FAVORITEN 2016.

Menü