Fotos © Frau Babic

September/Oktober 2020

 

Marlin de Haan & Team

Die Frau vom Meer

Vergiss, was du weißt: Zwei Straßen weiter liegt die Fremde. Marlin de Haan & Team ziehen erneut in den Düsseldorfer Stadtraum. Dieses Mal widmen sie sich Henrik Ibsens Bühnenklassiker „Die Frau vom Meer“, und damit auch Ellida. Ellida sehnt sich nach dem Meer, nach der Fremde. Und danach, endlich anzukommen. Was bewegt uns überhaupt zum Bleiben? Wie lebt es sich mit und in der Fremde zusammen? Wie nah wollen wir uns kommen? Gemeinsam erforschen Marlin de Haan & Team Identitäten, hinterfragen Codes und Gewohnheiten von Stadt, Mensch, Theater.

Mit: Hicran Demir, Ismail Deniz, Saskia Rudat
Musik: Carmen Brown, Raphael Landauer, Rolf Springer

Regie/Raumkonzept/Projektleitung: Marlin de Haan; Text/Dramaturgie/Instagram: Charlotte von Bausznern; Szenenbild: Alexander Wunderlich; Sound/Medienkomposition: Fabian Schulz, Florian Zeeh; Kostüm: Jenny Theisen; Kommunikation/Marketing/Grafik: Laura Jil Beyer; Foto: Frau Babic; Produktionsmanagement: Carina Graf; Technische Projektleitung: Malte Lehmann; Regie- und Dramaturgieassistenz: Laura Biewald; Instagram-Fotos/-Videos: Hilde Wangel (@hilde_wangel)

24.-27. September und
1.-4. Oktober 2020, 18 Uhr

Treffpunkt unter der Zoo-Brücke, Düsseldorf.

Herzlichen Dank an:

Unsere Interviewpartner*innen, Henrik Ibsen, den Initiativen, Büros und Menschen, die Plakate bei sich und in der Fremde aufgehängt und dokumentiert haben. Allen, die auf unsere Fragen via unserer Webseite klmmr.org geantwortet haben; allen, die Postkartengrüße bestellt und geschickt haben; allen Abonnent*innen und Gesprächspartner*innen von Hilde Wangel auf Instagram und denjenigen, die den Workshop kommuniziert und weitergeleitet haben. Dem Garten-, Friedhofs- und Forstamt der Stadt Düsseldorf, dem Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf, Sondernutzungen

Gefördert durch: Kunststiftung NRW, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf und Stiftung van Meeteren. Koproduktion: FFT Düsseldorf; Kooperation: zakk – Zentrum für Aktion, Kultur und Kommunikation, Düsseldorf.

Ausführliche Dokumentation unter: www.klmmr.org

Menü